AGB

Reisebedingungen - High School Programme

Die Abwicklung und Durchführung der Programme erfolgt durch die TREFF - Sprachreisen GmbH nach deutschem Reise­recht.

Faire Konditionen: Wir haben unsere Reisebedingungen fair und verbraucherfreundlich gestaltet. Die folgenden Be­dingungen werden mit der Anmeldung als verbindlich angenommen:

Die Anmeldung

Die vollständig ausgefüllten Bewerbungsunterlagen müssen spätestens eine Woche vor Anmeldeschluss bei uns eingehen, damit wir sie rechtzeitig an unseren Partner weiterleiten können.

Zahlungsmodalitäten

Die Programmkosten sind in 4 Teilbeträgen zu entrichten:

  • 20% nach Erhalt unserer Buchungsbestätigung und des Sicherungsscheines.
  • 25% beim USA-Programm zum 1. März bei Programmbeginn im August bzw. zum 1. August bei Programmbeginn im Januar.

            bei den Programmen nach Australien, Kanada und Neuseeland 5 Monate vor Programmbeginn.

  • 25% beim USA-Programm zum 1. Mai bei Programmbeginn im August bzw. zum 1. Oktober bei Programmbeginn im Januar.

            bei den Programmen nach Australien, Kanada und Neuseeland 3 Monate vor Programmbeginn.

  • 30% nach Erhalt der Gastfamilien-Information, spätestens jedoch 4 Wochen vor Programmbeginn.

Das Flugticket erhalten Sie nach Eingang des vollen Rechnungsbetrages zugesandt.

Falls wider Erwarten keine Gastfamilie bzw. kein Schulplatz gefunden werden sollte, werden alle bislang geleisteten Zahlungen und sonstige Aufwendungen, die im Zusammenhang mit dem Vertrag entstanden sind, unverzüglich erstattet.

Festpreisgarantie

Auch bei Veränderung von Wechselkurse, Kerosinzuschlägen, Erhöhung von Flughafengebühren, etc. garantiert TREFF-Sprachreisen GmbH die im Vertrag genannten Preise und verzichtet auf eine evtl. gesetzlich mögliche Preiserhöhung nach Vertragsabschluss.

Der im Vertrag genannte Preis ist Ihr Festpreis.

Rücktrittsrecht des Reisenden

Mit der Rücksendung des unterzeichneten Vertrages ist die Aufnahme in unser Programm rechtsverbindlich.

Nach den gesetzlichen Bestimmungen kann der Teilnehmer jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Bei einem Rücktritt hat TREFF gemäß § 651 BGB Anspruch auf eine angemessene Entschädigung der erbrachten Leistungen.

  • 10% des Programmpreises bei Rücktritt nach Vertragsabschluss und vor Anmeldeschluss.
  • 20% des Programmpreises Rücktritt nach Anmeldeschluss, ohne erfolgte Platzierung und vor Erhalt der Visum-Antragsformulare.
  • 30% des Programmpreises bei einem Rücktritt nach Erhalt der Gastfamilieninformation oder der Visum-Antragsformulare.
  • 40% innerhalb 30 Tagen vor Programmbeginn.

Die pauschalierte Entschädigung ist unter Berücksichtigung ersparter Aufwendungen und der gewöhnlich anderweitigen Verwendung der Reiseleistungen ermittelt. Dem Teilnehmer bleibt der Nachweis keines bzw. eines geringeren Schadens vorbehalten.

Bei Reisen von mindestens 3 Monaten Dauer haben Sie nach deutschem Reiserecht ein kostenloses Rücktrittsrecht, wenn Sie nicht spätestens 14 Tage vor Reiseantritt die Gastfamilienanschrift und den Namen sowie die Erreichbarkeit eines Ansprechpartners im Gastland erhalten haben und wenn der Veranstalter auf den Aufenthalt nicht angemessen vorbereitet hat.

Den Reisebeginn erfahren Sie mit der Platzierung. Die meisten Abreisen für die Schulaufenthalte mit Beginn im Sommer sind im August, in Ausnahmefällen aber auch bereits Ende Juli oder Anfang September. Abreise für das Januarprogramm ist im Januar.

Reise-Rücktrittskosten-Versicherung (RRKV)

Das Risiko eines Rücktritts durch Krankheit oder Unfall können Sie durch den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung abdecken. Sie können diese Versicherung über uns oder jedes Reisebüro abschließen. Detaillierte Informationen zur RRKV erhalten Sie auf Anfrage.

Verhalten während des Aufenthaltes – Rücktritt und Kündigung durch TREFF

Der Teilnehmer muss während des Aufenthaltes die Sitten und Gebräuche des Gastlandes respektieren und die von der Partnerorganisation bzw. der Schule vorgegebenen Regeln einhalten. Dies bestätigen Teilnehmer und gesetzlicher Vertreter durch ihre Unterschrift unter diese Regeln. Die Regeln finden Sie in den Bewerbungsunterlagen, die Sie zusammen mit dem Vertragsangebot erhalten.

Verstößt der Teilnehmer trotz einer Abmahnung grob gegen diese Regeln, hat TREFF Sprachreisen GmbH das Recht, fristlos zu kündigen. Der Anspruch auf den Reisepreis bleibt der TREFF - Sprachreisen GmbH erhalten, eventuell ersparte Aufwendungen werden rückerstattet. Entstehen durch die Kündigung Mehrkosten, gehen diese zu Lasten des Teilnehmers. Bei schweren schuldhaften Regel- und Gesetzesverstößen des Teilnehmers ist eine Beendigung des Reisevertrages ohne Abmahnung möglich.

Allgemeines

  • Der Veranstalter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Überwachung und die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung. Er haftet nicht für Situationen höherer Gewalt, Streiks und Unruhen oder behördlichen  Anordnungen. Die Haftung des Veranstalters für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit der Schaden nicht grob fahrlässig herbeigeführt wurde.
  • Muss die Reise infolge höherer Gewalt, Ausfall von Transportmitteln, behördlichen Anordnungen, Streiks oder Unruhen geändert werden und entstehen dadurch Mehrkosten, wie sie auch auf Privatreisen entstehen würden, können diese vom Veranstalter in Rechnung gestellt werden.
  • Die Teilnehmer müssen Verluste, Beschädigungen, Mängel und Beanstandungen mitteilen und an deren Behebung, bzw. Begrenzung mitwirken. Kommt der Teilnehmer durch eigenes Verschulden diesen Verpflichtungen nicht nach, stehen ihm Ansprüche insoweit nicht zu.
  • Diese Bedingungen werden mit der Anmeldung als verbindlich angenommen.

Reisebedingungen - Sprachreisen

Die Abwicklung und Durchführung unserer Programme erfolgt nach deutschem Reiserecht. Wir haben unsere Reisebedingungen fair und verbraucherfreundlich gestaltet. Die folgenden Bedingungen werden mit der Anmeldung als verbindlich angenommen.

Die Anmeldung
Bitte schicken oder faxen Sie das ausgefüllte Anmeldeformular an unsere Adresse. Mit unserer Teilnahmebestätigung kommt ein Reisevertrag nach deutschem Recht zustande.

Zahlungsweise
Nach Erhalt unserer Anmeldebestätigung und des gesetzlich vorgeschriebenen Sicherungsscheines leisten Sie eine Anzahlung  von 10% auf den Reisepreis, höchstens jedoch 260,- €. Die Restzahlung erfolgt gegen Aushändigung der Reiseunterlagen, in der Regel zwei bis vier Wochen vor Reisebeginn.

Umbuchungen
Werden nach Vertragsabschluß Änderungen, z.B. Reisetermin, Kursort, Kursart, Unterkunft vorgenommen, kann TREFF eine Bearbeitungsgebühr von 30,- € in Rechnung stellen.

Spätbucher
Erfolgt die Anmeldung erst in der Woche vor Kursbeginn, entstehen erhöhte Bearbeitungskosten für Telefonate, Eilzustellung etc., die pauschal mit 30,- € berechnet werden.

Reiserücktritt (Das Risiko des Reiserücktritts können Sie durch eine Reiserücktrittskostenversicherung minimieren.)
Sie haben ein kostenloses Rücktrittsrecht, wenn Sie nicht spätestens 14 Tage vor Reiseantritt die Gastfamilienanschrift erhalten. Ein Rücktritt von der Reise ist jederzeit möglich. Es wird empfohlen, ihn schriftlich zu erklären. Im Falle des Rücktritts verfällt der Reisepreis. TREFF kann jedoch eine angemessene Entschädigung für die bereits erbrachten Leistungen in Abhängigkeit vom Zeitpunkt des Rücktritts und dem Reisepreis verlangen. Bei der Berechnung der Pauschalen sind gewöhnlich ersparte Aufwendungen und mögliche anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen berücksichtigt.

Es gelten folgende Pauschalen:
- bis 30 Tage vor Reiseantritt 10% des Reisepreises, höchstens jedoch 80,- €
- bei einem späteren Rücktritt bis zu 35% des Reisepreises höchstens  jedoch 340,- €
- bei Nichtantritt der Reise ohne vorherige Rücktrittserklärung oder bei Rücktritt nach Reisebeginn verfällt der gesamte Reisepreis. Gegebenenfalls ersparte Aufwendungen werden rückerstattet
- wenn Sie eine Ersatzperson finden, entsteht lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 55,- €

Der Teilnehmer hat das Recht zu beweisen, dass ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die Pauschale ist.

Reisebedingungen
- Der Veranstalter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Überwachung und die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung. Die Haftung des Veranstalters für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit TREFF oder ein beauftragter Leistungsträger vor Ort den Schaden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig verursacht haben.
- Wird die Reise infolge bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl TREFF als auch der Kunde den Vertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so kann TREFF für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. Weiterhin ist TREFF verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere, falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasst, den Kunden zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von den Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Kunden zur Last.
-  Die Teilnehmer müssen Mängel unverzüglich mitteilen und Abhilfe verlangen. Kommt der Teilnehmer durch eigenes Verschulden dieser Verpflichtung nicht nach, so stehen ihm Ansprüche insoweit nicht zu.
-   Der Teilnehmer muss die Sitten und Gebräuche des Gastlandes respektieren und die Regeln der Schule einhalten. Verstößt er  trotz einer Abmahnung grob gegen diese Regeln, hat TREFF das Recht, fristlos zu kündigen. Der Anspruch auf den Reisepreis bleibt TREFF erhalten, eventuell ersparte Aufwendungen werden rückerstattet. Bei schweren schuldhaften Regel- und Gesetzesverstößen des Teilnehmers ist eine Beendigung des Reisevertrages ohne Abmahnung möglich.

Preisänderungen
TREFF behält sich vor, den im Reisevertrag vereinbarten Preis im Fall einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse entsprechend den nachfolgenden Bestimmungen zu ändern:
1. Eine Erhöhung des Reisepreises ist nur zulässig, sofern zwischen Vertragsabschluss und dem vereinbarten Reisetermin mehr als 4 Monate liegen, die zur Erhöhung führenden Umstände vor Vertragsabschluss noch nicht eingetreten und bei Vertragsabschluss für TREFF nicht vorhersehbar waren.
2. Bei einer Änderung der Wechselkurse nach Abschluss des Reisevertrages kann der Preis in dem Umfang erhöht werden, in dem sich die Reise dadurch für TREFF verteuert hat.
3. Im Fall einer nachträglichen Änderung des Reisepreises hat TREFF den Kunden unverzüglich nach Kenntnis von dem Änderungsgrundzu informieren. Preiserhöhungen sind nur bis zum 21. Tag vor Reisebeginn eingehend beim Kunden zulässig. Bei Preiserhöhungen von mehr als 5 % ist der Kunde berechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn TREFF in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Kunden aus ihrem Angebot anzubieten. Der Kunde hat die zuvor genannten Rechte unverzüglich nach der Mitteilung von TREFF über die Preiserhöhung gegenüber TREFF geltend zu machen.

Get in touch

TREFF - Sprachreisen GmbH

Wörthstraße 155

72793 Pfullingen (bei Reutlingen)

07121 696 696 0

TREFF auf Facebook

Wir sind die Experten für High School Aufenthalte und Sprachreisen.

Wir bereisen selbst regelmäßig die Länder, in die unsere Teilnehmer gehen. Wir treffen uns regelmäßig persönlich mit unseren Partnern, entweder im Ausland oder hier in Deutschland.

Genauso wichtig, wie der persönliche Kontakt zu unseren Partnern, ist uns die persönliche und individuelle Beratung und Betreuung unserer Teilnehmer und deren Eltern.