Outdoor Education

An vielen Schulen in Neuseeland wird das Fach Outdoor Education als wichtiger Bestandteil des Lehrplanes angeboten. Dieses Fach wird dabei absolut nicht als ausschließliches „Spaßfach“ angesehen, sondern man erwirbt mit den Leistungen in diesem Fach Noten, die zum Schulabschluss zählen und für etliche Teilnehmer dann auch die Basis für ein späteres Studium im wichtigen Arbeitsbereich Tourismus darstellt.

Was versteht man unter Outdoor Education?
Vielleicht kann man dieses Fach am ehesten mit dem deutschen Begriff "Erlebnispädagogik" beschreiben. Outdoor Education ist in den allgemeinen Lehrplan integriert. Neben der Ausbildung in den herkömmlichen chulfächern, die keineswegs zu kurz kommt, liegt ein weiterer besonderer Schwerpunkt auf der Charakterbildung durch Sport und Aktivitäten in der Gruppe und in der Natur. Je nach Jahreszeit und Region werden die verschiedensten Sportarten in Theorie und Praxis angeboten.

Zum Angebot gehören Sportarten wie Bushwalking, High Ropes Klettergarten, Kayaking, Klettern, Abseiling, Life Saving, Mountain Biking, Orienteering, Rafting, Reiten, Segeln, Surfen, Skiing, Snowboarding, Tauchen etc.

Outdoor Education Programme machen nicht nur unendlich viel Spaß, man lernt hier auch schnell gute Freunde kennen und Charaktereigenschaften wie Selbstbewusstsein, Selbstachtung, Ausdauer, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Teamwork werden gefördert und trainiert. Zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikation werden gefördert sowie Führungsqualität, Zuverlässigkeit und Teamwork werden trainiert – Eigenschaften, die auch im Berufsleben heute immer wichtiger werden. In Neuseeland ist man davon überzeugt, dass das gute Abschneiden ihrer Schüler in den PISA-Studien nicht zuletzt auf diesem ganzheitlichen Bildungskonzept beruht.

Lernschwächere Schüler haben in den Outdoor Education Programmen die Möglichkeit ihre Fähigkeiten auszutesten und neues Selbstbewusstsein zu gewinnen und leistungsstärkere Jugendliche fungieren häufig als Vorbilder und Gruppenleiter für jüngere Teilnehmer. Selbstverständlich bietet jede Schule auch das herkömmliche Unterrichtsprogramm an und die Teilnahme an den Outdoor Programmen ist freiwillig. Aber für jeden, der gerne sportlich aktiv ist, der gerne in der Natur ist und der neue sportliche Herausforderungen sucht ist Outdoor Education eine einmalige Chance, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Im Jahre 2002 haben sich einige Schulen in Neuseeland zum Verbund ODENZ - Outdoor Education New Zealand zusammen geschlossen. Heute sind an diesem Verbund 20 Schulen aus ganz Neuseeland beteiligt. Diese Schulen haben einen besonderen Schwerpunkt im Berieich Outdoor Education. Es gibt aber auch andere Schulen mit starkem Outdoor Education Programm.

Jetzt bewerben
Preise und Leistungen

 

Unsere Partnerschulen mit umfangreichem Outdoor Education Programm:

Waihi College (Waihi) - ODENZ Verband

Whakatane High School (Whakatane) - ODENZ Verband

Kaiapoi High School (Kaiapoi) - ODENZ Verband

Motueka High School (Motueka) - ODENZ Verband

Cromwell College (Cromwell) - ODENZ Verband

Logan Park High School (Dunedin) - ODENZ Verband

William Colenso College (Napier)- nicht ODENZ

Mount Aspiring College (Wanaka) - nicht ODENZ

Wellington High School (Wellington) - nicht ODENZ

Mount Hutt College (Methven) - nicht ODENZ

Mercury Bay Area School (Whitianga) - nicht ODENZ

Mount Maunganui College (Mt. Maunganui) - nicht ODENZ

Get in touch

TREFF - Sprachreisen GmbH

Wörthstraße 155

72793 Pfullingen (bei Reutlingen)

07121 696 696 0

TREFF auf Facebook

Wir sind die Experten für High School Aufenthalte und Sprachreisen.

Wir bereisen selbst regelmäßig die Länder, in die unsere Teilnehmer gehen. Wir treffen uns regelmäßig persönlich mit unseren Partnern, entweder im Ausland oder hier in Deutschland.

Genauso wichtig, wie der persönliche Kontakt zu unseren Partnern, ist uns die persönliche und individuelle Beratung und Betreuung unserer Teilnehmer und deren Eltern.